Feldweg Vogelsberg

In der Bau- und Liegenschaftssitzung am vorigen Mitwoch wurde erneut über den Feldweg auf dem Vogelsberg gesprochen. Von Seiten der Teilnehmer wurde gefragt, ob an diesem Feldweg nochmal etwas gemacht wird, da dieser nach dem Kabelaustausch in einem schlechten Zustand ist. Es wurde auch Unverständnis gezeigt, dass der Weg von der Ortsgemeinde erst für viel Geld erneuert wurde und dann der erneuerte Weg wegen dem Kabelaustausch wieder aufgerissen wurde.

Ortsbürgermeister Knapp sagte hierzu, er habe damals mit der beauftragten Firma gesprochen, dass das Kabel nicht mehr im Weg verlegt werden soll, sondern am Wegesrand, jedoch habe die ausführende Firma das Kabel wieder in den Weg gelegt. Unseres Erachtens war dies ein normaler Vorgang, da die Kabelaustauschfirma von dem Windkraftbetreiber nur damit beauftragt war, das Kabel an gleicher Stelle auszutauschen.

Wir als WGRoth sehen diese Misere des nun schlechten Feldwegs lediglich bei Ortsbürgermeister Knapp, denn die Ortsgemeinde Breitenbach, in Form von Ortsbürgermeister Knapp, wurde von der ausführenden Firma frühzeitig über den Kabelaustausch und über die Kabelstrecke schriftlich informiert. Diese Information wurde aber leider von Ortsbürgermeister Knapp zu der Beschlussfassung über die Feldwegeerneuerung nicht an den Ortsgemeinderat weitergegeben und somit hatte der Ortsgemeinderat der Erneuerung des Feldweges zugestimmt.

Wäre der Ortsgemeinderat bei der Beschlussfassung von Ortsbürgermeister Knapp über die Kabelstrecke informiert worden, hätte der Ortsgemeinderat die Feldwegeerneuerung wegen dem Kabelaustausch bestimmt noch abgewartet. Für uns wurden in dieser Sache 20.000 Euro für die Feldwegeerneuerung zu unnütz ausgegeben.

In der Bau- und Liegenschaftssitzung hatte Ortsbürgermeister Knapp zugesichert, dass er von der damals ausführenden Kabelaustauschfirma noch Nacharbeiten am Feldweg verlangen wird.